Zum Hauptinhalt springen
Wie funktionieren Abhängigkeiten in koppla?

Alles über das erstellen von Abhängigkeiten, die Arten der Abhängigkeiten so wie die Zeit zwischen Vorgängen

M
Verfasst von Markus Willner
Vor über einer Woche aktualisiert

Den Maler vor dem Trockenbauer in die Wohnung schicken? Einen Auftrag vergeben bevor die Planung abgeschlossen ist? In jedem Projekt gibt es strikte Abhängigkeiten, die erfordern dass eine Aufgabe zu einem bestimmten Teil abgeschlossen sein muss, bevor die nächste begonnen werden kann. koppla hilft dir mittels Abhängigkeiten dabei den Überblick über die richtige Abfolge von Vorgängen und Aufgaben zu behalten.


Was bringen Abhängigkeiten?

Wir alle kennen verschiedene Gründe einen Terminplan umplanen zu müssen: Probleme bei der Materiallieferung, Personalausfall, unterschätzter oder überschätzter Arbeitsumfang, geänderte Anforderungen, …. Wofür es allerdings keinen Grund gibt, ist daraus ein Problem für deinen Terminplan zu machen - zumindest nicht wenn du mit koppla arbeitest.

Verändert sich ein Vorgang deines Terminplans, den andere Vorgänge als Vorleistung benötigen, ist es nicht notwendig alle Folgevorgänge einzeln anzupassen. Durch Abhängigkeiten, kannst du ganz einfach nachfolgende Vorgänge beeinflussen indem du nur den entsprechenden “Problemvorgang” anpasst. Das erlaubt es dir, einfach und unkompliziert auf Planänderungen zu reagieren und diese mit nur einem Klick im Terminplan abzubilden.

Dabei sei hier schon mal erwähnt, dass die unterschiedlichsten Arten von Abhängigkeiten in koppla dargestellt werden können. Mit Abständen und ohne, ob zeitgleich starten, enden oder aufeinander folgend, Lieferzeiten oder auch Puffer - für alles gibt es eine Funktion!
Auch Trockenzeiten könnt ihr hinzufügen, diese findet ihr aber direkt beim erstellen des Vorgangs.


Abhängigkeit erstellen

Wenn du über einen Vorgang mit der Maus fährst, erscheint am Anfang und Ende des Vorgangs ein weißer Punkt. Über diesen kannst du eine Linie zu einem anderen Vorgang ziehen, indem du Linksklick gedrückt hältst und die Linie bis zum anderen Vorgang ziehst.

Dabei musst du beim 2. Vorgang auch gar nicht den weißen Punkt treffen. Zumindest nicht wenn du eine klassische Ende zu Anfang Beziehung erstellen willst, was vermutlich in über 90% der Fälle das gewünschte Ziel ist. Aber du kannst natürlich die Art der Abhängigkeit noch bearbeiten, wie auch weiter unten erklärt wird.

Ein Vorgang kann übrigens beliebig viele Vorgänger und Nachfolger haben und natürlich können auch unterschiedliche Bereiche verknüpft werden. Um nur ein Beispiel zu nennen: Gerade die Vergabe hat natürlich etliche Abhängigkeiten zum Rohbau und Ausbau.

Wurde die Abhängigkeit erfolgreich erstellt, wird sie als Linie mit Pfeil im Terminplan dargestellt. Wörtlich lässt sich das so beschreiben: “Der Vorgang ist notwendig für den nächsten Vorgang”.

Welche Eigenschaften haben Abhängigkeiten?

Eine Abhängigkeit besteht aus 3 Eigenschaften:

  • Art der Abhängigkeit

  • Mindestabstand

  • Puffer

Im folgenden werden diese 3 Eigenschaften und wie du diese bearbeiten kannst noch einmal genauer erklärt. Generell für dich als Hinweis: Wenn du wie oben beschrieben eine Abhängigkeit setzt, hast du zunächst eine Ende-Anfang Abhängigkeit und einen Abstand von 0 Tagen. Gibt es einen Abstand zwischen den beiden Vorgängen, wird dieser als Puffer betrachtet.
Dass bedeutet wenn Vorgang 1 fertig wird, kann Vorgang 2 starten. Genau diesen Fall wirst du auch in den allermeisten Fällen nutzen. Alles weitere im Artikel behandelt also eher Spezialfälle.


Arten von Abhängigkeiten

Es gibt 4 Arten von Abhängigkeiten, die die meisten vermutlich aus MS project bereits kennen:

  • Ende-Anfang

  • Anfang-Ende

  • Ende-Ende

  • Anfang-Anfang

Alle Arten sind auch mit dem Mindestabstand und Puffer kombinierbar. Die Abhängigkeiten eines Vorgangs haben einen eigenes Menü, welches du auf 3 Wegen finden kannst:

  • Doppelklick auf einen der Vorgänge (hebt auch direkt grafisch die Vor und Nachfolger hervor)

  • Linksklick auf die Abhängigkeit

  • Linksklick auf den Vorgang und rechts in der Seitenleiste das Menü "Abhängigkeiten" öffnen

Hier kannst du die einzelnen Abhängigkeiten aufklappen und sowohl Mindestabstand als auch die Art der Abhängigkeit anpassen.

Mindestabstand

Wann benutze ich den Mindestabstand?

Es gibt Fälle, in denen es ganz wichtig ist, dass zwischen 2 Vorgängen eine bestimmte Tageszahl liegt. Beispielsweise wenn Lieferfristen bedacht werden müssen oder auch wenn nach einer erfolgreichen Vergabe erstmal das Personal bereitgestellt werden muss. Aber natürlich geht es auch andersrum, vielleicht ist ein Bereich so groß, dass man Zeit sparen kann in dem der Nachfolger schon startet während der Vorgänger noch in den letzten Zügen ist. Genau für diese Fälle kannst du den Mindestabstand nutzen.

Wie verändere ich den Mindestabstand?

Jede neu erstellte Abhängigkeit hat zunächst 0 Tage als Mindestabstand eingestellt. Genau wie die Art der Abhängigkeit findest du den Mindestabstand im Abhängigkeitsmenü eines Vorgangs.

Hier kannst du ganz einfach eine Zahl eingeben und schon wird live im Plan der Vorgang angepasst. Dabei handelt es sich bei der Zahl immer um Arbeitstage. Dementsprechend gibt es für Trockenzeit eine ganz eigene Funktion.

Was passiert wenn ich einen Vorgang mit Mindestabstand verschiebe?

Wenn du den Vorgänger verschiebst, bleibt der Abstand zwischen den beiden Vorgängen, unabhängig davon ob er positiv oder negativ ist, immer erhalten. Natürlich gibt es Fälle in denen ein Vorgang von mehreren anderen Vorgängen abhängig ist. Dann orientiert er sich immer am frühestmöglichen Startpunkt nach Berücksichtigung aller "Mindestabstände".

Wenn du den Nachfolger hingegen so verschiebst, dass der Abstand größer wird, veränderst du den Puffer und nicht den Mindestabstand. Den Mindestabstand kannst du immer nur im Abhängigkeitsmenü vergrößern.
Verschiebst du den Nachfolger hingen in die andere Richtung, sieht das etwas anders aus. Schließlich macht ein negativer Puffer keinen Sinn, dementsprechend verkleinerst du hier den Mindestabstand. Dass wird dir aber auch als Pop Up angezeigt.

Kurzgefasst

  • Verschiebst du den Vorgänger, bleibt der eingestellte Mindestabstand gleich

  • Verschiebst du den Nachfolger zeitlich nach vorne, änderst du den Puffer und nicht den Mindestabstand

  • Verschiebst du den zeitlichen Abstand so nach hinten, dass der Abstand kleiner ist als der eingestellte Mindestabstand, änderst du den Mindestabstand und ein Pop Up informiert dich über diese Änderung

Puffer

Wann benutze ich einen Puffer?

Manchmal möchte man ein bisschen Sicherheit einplanen oder man ist sich vielleicht auch noch gar nicht so sicher, wie lange ein Vorgang wirklich braucht. Dementsprechend möchte man erstmal eine Zeit einplanen, die aber nicht wie der Mindestabstand starr ist, sondern aufgebraucht werden kann.

Wie erstelle ich einen Puffer?

Wenn beim Erstellen einer Abhängigkeit eine positive Zeit liegt, ist diese automatisch ein Puffer. Auch immer wenn du den Nachfolger im Plan weg vom Vorgänger bewegst, wird ein Puffer erstellt oder vergrößert.

Ein Puffer kann natürlich immer nur positiv sein. Solltest du den Nachfolger also so bewegen, dass der Abstand kleiner als der Mindestabstand ist, passt du diesen an. Aber keine Sorge, wenn das passiert wirst du direkt im Plan benachrichtigt.

Was passiert wenn ich einen Vorgang mit einem Puffer zum nächsten im Plan bewege?

Der Puffer wird einfach nur aufgebraucht, bis der Mindestabstand erreicht wird. Ist der Mindestabstand 0, heißt das der Vorgänger kann den kompletten Platz bis zum nächsten Vorgang aufbrauchen. Erst wenn die Vorgänge sich überschneiden würden, wird der Nachfolger mit bewegt.

Kann ich einen Puffer und einen Mindestabstand kombinieren?

Auch hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Nehmen wir an, dass du deinem Trockenbauer einen Puffer von 5 Tagen einplanen willst. Gleichzeitig kann aber der Nachfolger Maler, wenn es hart auf hart kommt, auch schon rein, während der Trockenbauer noch arbeitet. So könntest du einen 5 Tage Puffer und bspw. einen Mindestabstand von -2 Tagen einplanen. Das ist aber wirklich nur ein Beispiel, das ganze funktioniert genauso gut auch mit einem positiven Mindestabstand.

Wie kann ich Abhängigkeiten löschen?

Um Abhängigkeiten zu löschen gibt es 3 Wege:

  • Im Abhängigkeitsmenü eines Vorgangs kannst du die Abhängigkeit aufklappen und entfernen

  • im selben Menü kannst du auch direkt alle Abhängigkeiten von einem Vorgang löschen

  • im Plan kannst du per Strg+Linksklick oder in dem du die linke Maustaste gedrückt hältst und einen Rahmen um Vorgänge zeichnest, direkt mehrere Abhängigkeiten auf einmal lösen

Den dritten Punkt findest du zusammen mit vielen weiteren nützlichen Tipps aber auch nochmal in unserem Shortcuts Artikel erklärt.

Hat dies Ihre Frage beantwortet?